Rückblick 13./14.02.2016

Langhurster Damen siegen souverän

Mit einem klaren 8:1 Erfolg kam die Damenmannschaft des TTC Langhurst von ihrer Auswärtspartie bei Abstiegskandidat Rastatt zurück. Dabei hatte man in der Vorrunde noch mit einem Unentschieden leben müssen.
Für die wegen Krankheit fehlende Petra Fiegler war dabei Neuzugang Laura Vetter am Start.

Von Anfang an war klar, dass die Gastgeberinnen wenig Chancen auf einen Punktgewinn hatten. Bereits die Doppelpartien zu Beginn des Spieles gingen beide an Langhurst, wobei das neu aufgestellte und unerprobte Doppel Blümle/Vetter ihr Doppel mit dem notwendigen Quentchen Glück gewinnen konnten.

Die restlichen Einzelspiele wurden durch Langhurst dominiert.  Nachdem das vordere Paarkreuz mit zwei deutlichen Erfolgen den Zwischenstand auf 4:0 hoch schraubten, war es an Laura Vetter bei ihrer Landesliga-Premiere zu bestehen. Und sie hat ihre Sache gut gemacht, auch wenn sie ihre Partie im fünften Satz denkbar knapp mit 9:11 verlor. Auf dieser Leistung lässt sich für die Zukunft aufbauen.

Im Anschluss daran sorgten aber ihre Mannschaftskolleginnen für den letztlich verdienten und souveränen Endstand. Carina Blümle, Valeria Laitenberger und Jessica Kramer gewannen ihre Partien ohne Probleme, so dass nach einer Spielzeit von knapp 2 Stunden der doppelte Punkterfolg für den TTC Langhurst gesichert war.

Herren: TTC Langhurst verliert gegen DJK Offenburg

Ohne realistische Chance auf einen Punktgewinn musste der TTC am vergangenen Sonntag die Überlegenheit der DJK Offenburg anerkennen, zumal der TTC ohne seinen Nummer 1, LI Shidong, antreten musste. Für ihn stand Matthias Schillinger  an der Platte.

Dabei sah es zu Beginn des Spieles noch gar nicht nach einem überaus deutlichen Erfolg für den aktuellen Tabellenzeiten der Landesliga aus. Paul Andrei und Marc Birgel gewannen zunächst ihr Doppel gegen Patric Huber und Michael Frey in fünf umkämpften Sätzen. Leider gingen die beiden anderen Doppelpartien mehr oder weniger deutlich an die Gäste, die somit vor Beginn der ersten Einzelpaarungen mit 2:1 in Führung gehen konnten.

Im vorderen Paarkreuz gab es anschließend eine Punkteteilung. Marc Birgel lag bereits mit 1:2 Sätzen gegen Christian Lörch zurück, kämpfte sich aber mit einem knappen Erfolg im vierten Satz ins Spiel zurück und konnte Satz 5 mit 11:7 für sich entscheiden. Dass es der letzte Erfolg für den TTC sein sollte, war zu diesem Zeitpunkt nicht absehbar.

Am Nebentisch lief zunächst auch alles auf einen deutlichen Erfolg von Matthias Schillinger gegen Tim Karcher hinaus. Mit 2:0 Sätzen lag der Langhurster bereits vorn, hatte Satz 2 sogar hoch mit 11:5 gewonnen und schaffte es trotzdem nicht, den Punkt für seine Mannschaft einzufahren. Karcher entschied das Spiel im fünften Satz für sich.

Auch wenn es anschließend in den einzelnen Spielen durchaus das ein oder andere  knappe Ergebnis gab: Lediglich Abwehrspieler Marc Birgel hatte gegen Tim Karcher im Spitzenspiel noch eine Siegchance. Er egalisierte hierbei einen 0:2 Satzrückstand, musste aber letztlich im fünften Satz den Sieg von Karcher akzeptieren.



Sie sind hier:  Aktuelles  »  Neuigkeiten  »  Rückblick 13./14.02.2016