Rückblick 19./20.03.2016

Langhurst gewinnt auch in Rastatt

Mit 9:6 hat der TTC Langhurst eine wichtige Auswärtspartie für sich entschieden: Mit dem doppelten Punktgewinn in Rastatt hat man sich vom Relegationsplatz in der Landesliga vorläufig verabschiedet.

Ganz sicher, dass man damit die Relegtion vermieden hat, darf man sich allerdings nicht sein: Mit Muckenschopf und Willstätt hat man noch zwei ziemlich dicke Brocken vor sich. Bis dahin ist jetzt aber erst mal Osterpause.

Beim 9:6 Erfolg in Rastatt dürften zwei Faktoren eine wesentliche Rolle gespielt haben: Zum einen gelang es dem TTC, sich in mehreren fünften Sätzen jeweils den knappen Erfolg zu sichern, was auf ein gesteigertes Selbstvertrauen schließen lässt. Und im hinteren Paarkreuz gab es auch einen souveränen Erfolg durch Daniel Gehring, der damit den Schlusspunkt der Partie setzen konnte.

Nach den Doppelpartien zu Anfang hatte es für die Gäste noch nicht so gut ausgesehen. Mit 1:2 ging man aus den drei Spielen heraus in den ersten Durchgang in den Einzelpartien. Dort musste zunächst Marc Birgel gegen Maik Deißler einen Spielverlust hinnehmen, bevor LI Shidong , Christian Beck und Paul Andrei mit ungefährdeten Erfolgen erstmals in Führung brachten.

Die hielt leider nur kurz, da beide Partien im hinteren Paarkreuz verloren gingen. Der anschließende zweite Durchgang startete aus Sicht des TTC furios: Einem 3:0-Erfolg von LI gegen Urbanek folgten drei Spiele, die alle im fünften Satz den an den TTC gingen. 

Das sollte die Entscheidung in diesem für beide Seiten wichtigen Spiel gewesen sein. Zwar verlor Mario Torzi auch seine zweite Partie an diesem Abend, aber Daniel Gehring stellte mit seinem vierten Spielgewinn der aktuellen Saison den 9:6 Endstand her.

 

Die Ergebnisses des Spieltages:

 

Herren II - Goldscheuer 8:8

Herren III - Durbach 9:5

Sie sind hier:  Aktuelles  »  Neuigkeiten  »  Rückblick 19./20.03.2016